Abschied der Dillinger Franziskanerinnen aus Oettingen

Franziskuskreuz von Assisi

Franziskuskreuz von Assisi

Seit dem Jahr 1872 führte der Orden der Dillinger Franzis­kanerinnen das von Stadtpfarrer Anton Reichens­perger gegrün­dete Kinder­heim in der Oettinger Leder­gasse. In dieser Zeit prägten die Schwes­tern das Leben der Stadt Oettin­gen auf viel­fältige Weise. Sie unterrichteten in der Mädchen­schule und Hand­arbeitsschule, leiteten den katho­li­schen Kindergarten und leisteten über Jahr­zehnte un­schätz­bare Dienste in der ambulan­ten Krankenpflege. Dankbar blicken wir auf 146 Jahre zurück, in denen die Ordens­frauen in Oettingen und Umgebung tatkräftig ge­wirkt haben. Zum 30. November 2018 tritt Schwester Man­sueta Peschel nach 33 Jahren im Oettinger Kinderheim in den wohlverdienten Ruhe­stand. Weiterlesen

Pfarreiengemeinschaft Oettingen i. Bay.

Der Oettinger Tragaltar von 1312 gilt als Symbol: Ein Altar, der alles trägt, und der eine Christus, der uns alle miteinander verbindet.

Der Oettinger Tragaltar von 1312 gilt als Symbol: Ein Altar, der alles trägt, und der eine Christus, der uns alle miteinander verbindet.

Zum 1. September 2018 wurde die Pfarreiengemeinschaft Oettingen mit den Pfarreien Laub, Munningen und Wechingen erweitert und damit vollständig errichtet. Die Pfarreien Ehingen und Belzheim sind bereits vor fünf Jahren zu Oettingen und Dornstadt hinzugekommen. Damit ist die pastorale Raumplanung 2025 der Diözese Augsburg abgeschlossen. Wir grüßen alle neuen Gemeindemitglieder und freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Weiterlesen

Ökumenischer Seniorenausflug zur Augsburger Synagoge

Augsburger Synagoge - Foto Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

Augsburger Synagoge – Foto Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

Ein besonderer Höhepunkt der Seniorenkreise von St. Jakob und St. Sebastian in Oettingen ist die alljährliche Halbtagesfahrt im Septem­ber. Heuer hat das neue Leitungsteam des Seniorenkreises St. Sebastian das Jüdische Kultur­museum Augsburg-Schwaben als Reise­­ziel ausgewählt. Der Reisebus war am 20. September 2018 mit 58 Teilnehmern restlos ausgebucht. Wir danken Irmhild und Willi Stehmann zusammen mit Franz Eisenbarth, dass sie den Ausflug so schön und kompetent organisiert haben. Weiterlesen