Ich bin mit euch alle Tage!

Der Auferstandene grüßt die Salböl tragenden Marien - Ikone aus dem 19. Jh.

Der Auferstandene grüßt die Salböl tragenden Marien – Ikone aus dem 19. Jh.

Matthäus berichtet am Ende seines Evangeliums über den Auftrag des Auferstandenen an seine Jünger: „Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: Mir ist alle Vollmacht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ (Mt 28, 18-20) Weiterlesen

Durch Christus mit Gott verbunden

Jesus in Gethsemane unter den Händen Gottes - Glasmalerei in Gotland

Jesus in Gethsemane unter den Händen Gottes – Glasmalerei in Gotland

„Und er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach es und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.“ (Lk 22, 19-20) Diese so genannten Einsetzungsworte Jesu Christi beim letzten Abend­mahl gehen einem Priester im wahrsten Sinne des Wortes in Fleisch und Blut über, weil er sie stellvertretend für Christus (lat. in persona Christi) sein ganzes Priesterleben lang bei der täglichen Feier der Eucharistie vorträgt. Da bleibt viel Zeit, um über den tieferen Sinn dieser Worte nachzudenken. Weiterlesen

In memoriam Franz Xaver Neher

Franz Xaver Neher (1950 - 2019)

Franz Xaver Neher (1950 – 2019)

Die Stadt Oettingen trauert um ihren langjährigen Stadtpfarrer Franz Xaver Neher, den der Herr über Leben und Tod am 29. März 2019 im Alter von 69 Jahren zu sich gerufen hat. Sein Nachfolger in Oettingen, Stadtpfarrer Dr. Ulrich Manz, sagte beim Requiem für Herrn Pfarrer Neher während des Sonntagsgottes-dienstes am 31. März 2019 in der Stadtpfarrkirche St. Sebastian in Oettingen: In den römischen Katakomben, wo die ersten Christen ihre Verstorbenen bestattet haben, finden sich beeindruckende Wandmalereien. Sie haben in den dunklen unterirdischen Gängen die Jahrhunderte überdauert und beweisen, wie stark die frühchristlichen Gemeinden an die Auferstehung geglaubt haben. Weiterlesen