Erweiterung der Pfarreiengemeinschaft Oettingen i. Bay.

Der Oettinger Tragaltar von 1312 gilt als Symbol: Ein Altar, der alles trägt, und der eine Christus, der uns alle miteinander verbindet.

Der Oettinger Tragaltar von 1312 gilt als Symbol: Ein Altar, der alles trägt, und der eine Christus, der uns alle miteinander verbindet.

Zum 1. September 2018 wird die Pfarreiengemeinschaft Oettingen mit den Pfarreien Laub, Munningen und Wechingen erweitert und damit vollständig errichtet. Die Pfarreien Ehingen und Belzheim sind bereits vor fünf Jahren zu Oettingen und Dornstadt hinzugekommen. Damit ist die pastorale Raumplanung 2025 der Diözese Augsburg abgeschlossen. Wir grüßen alle neuen Gemeindemitglieder und freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der Generalvikar der Diözese Augsburg, Domkapitular Msgr. Harald Heinrich, schreibt in seinem Dekret vom 4. April 2018: „Ich bitte Sie, die neue Situation, in der auch Chancen für eine Erneuerung und Verlebendigung unserer Gemeinden liegen, mit gläubigem Herzen anzunehmen und mit großer Offenheit und Bereitschaft zur Mitarbeit alles zu tun, damit das Zusammenwachsen der Pfarreien zu einer Seelsorgeeinheit gut gelingen kann.“

Pastorale Raumplanung 2025 PG Oettingen

Pastorale Raumplanung 2025 PG Oettingen

Gottesdienstordnung der Pfarreiengemeinschaft Oettingen

Gottesdienstordnung der Pfarreiengemeinschaft Oettingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.