Abschied der Dillinger Franziskanerinnen aus Oettingen

Franziskuskreuz von Assisi

Franziskuskreuz von Assisi

Seit dem Jahr 1872 führte der Orden der Dillinger Franzis­kanerinnen das von Stadtpfarrer Anton Reichens­perger gegrün­dete Kinder­heim in der Oettinger Leder­gasse. In dieser Zeit prägten die Schwes­tern das Leben der Stadt Oettin­gen auf viel­fältige Weise. Sie unterrichteten in der Mädchen­schule und Hand­arbeitsschule, leiteten den katho­li­schen Kindergarten und leisteten über Jahr­zehnte un­schätz­bare Dienste in der ambulan­ten Krankenpflege. Dankbar blicken wir auf 146 Jahre zurück, in denen die Ordens­frauen in Oettingen und Umgebung tatkräftig ge­wirkt haben. Zum 30. November 2018 tritt Schwester Man­sueta Peschel nach 33 Jahren im Oettinger Kinderheim in den wohlverdienten Ruhe­stand. Weiterlesen